Unterstützer

Worüber staunt eigentlich unser Schirmherr?

Ich staune über

Kreative Köpfe,
Wortakrobaten,
Erfindergeist,
den Mut, Neues zu denken,
auszusprechen,
auszuprobieren. 

Es grüßt herzlichst, 

Ihr Schirmherr Björn Thümler, MDL

Grußwort des Niedersächsischen Ministers für Wissenschaft und Kultur

Seit zehn Wochen ist Vechta nun bereits im Schreib- und Lesefieber: „Alle Welt staunt“ ist das Schreibereignis in Vechta, dessen hervorragender Ruf über die Stadt-grenzen hinaus in die Region hallt. Mit der Aktion sollen Menschen zum Schreiben, Lesen und Kommunizieren angeregt werden – und allein ein Blick auf die Website zeigt, dass dieses Ziel hinlänglich erreicht wurde.

Über den gesamten Zeitraum wurden an verschiedenen Orten der Stadt – beispiels-haft sind hier das Rathaus, diverse Geschäfte und die Universität zu nennen– Tische aufgestellt, an denen Menschen eingeladen waren zu schreiben: Und das haben sie getan! Die Aktion zeigt auf eindrucksvolle Weise, was mit gemeinschaftlichen Kräften auf die Beine gestellt werden kann. 

Gerade in bewegten Zeiten wie diesen ist der gesellschaftliche Zusammenhalt beson-ders wichtig. Die Kultur kann hierbei die Kräfte vermitteln, die eine Gesellschaft in ih-rer Vielfalt zusammenhält. 

Kultur prägt in hohem Maße unsere Heimat und soll ein verlässliches Element im Le-ben aller Menschen sein können. Wir wollen der kulturellen Vielfalt Niedersachsens neue Impulse geben und die großartigen kulturellen Potentiale erschließen, die es in unserem Land gibt. Es erfüllt mich als Kulturminister mit Stolz zusehen, mit welchem Enthusiasmus die Menschen in Niedersachsen dieses Vorhaben – oftmals ehrenamt-lich – bereichern.

An dieser Stelle möchte ich Thomas Bröring und seinem „Alle Welt staunt“-Team für die hervorragende Arbeit außerordentlich danken. 

Mein außerordentlicher Dank gilt ebenfalls der Stadt Vechta, dem Bischöflichen Müns-terschen Offizialat und der katholischen Kirchengemeinde St. Mariä-Himmelfahrt so-wie all den weiteren zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützern der Aktion. Aber –und vor allem– möchte ich all den Menschen herzlich danken, die diese wunderbare Idee durch ihre Teilnahme und die dadurch entstandenen zahlreichen Texte mit Leben gefüllt haben: Recht herzlichen Dank.

Ihnen allen wünsche ich einen schönen Abend, eine tolle Preisverleihung, weiterhin viel Freude am Lesen und Schreiben und dass Sie das Staunen niemals verlieren!

Björn Thümler

Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur 
(25.10.2018)

Portrait Minister

Björn Thümler, MDL

Niedersächsischer Minister für 
Wissenschaft und Kultur

Vielen Dank!

Wir danken unseren Unterstützern, die das Projekt Alle Welt staunt ermöglichen.